Deutsche Morbus Perthes Initiative

Wenn Kinder hinken, stolpert das Leben.

Guten Tag, liebe Eltern und Großeltern

Dankeschön, dass Sie uns besuchen, weil Ihr kleiner Schatz den Morbus Perthes hat.

Sie haben die Diagnose Morbus Perthes für Ihr Kind oder Enkel bekommen und suchen nun nach Informationen über diese Kinderkrankheit, um zu erfahren was das Beste für Ihr Kind ist und was heute als Behandlung möglich ist. Dann sind Sie hier richtig. Wir haben unsere Erkenntnisse aus über 4.500 Morbus Perthes Fällen hier für Sie bereitgestellt. Nutzen Sie meine Erfahrung mit dieser Krankheit, für Ihr Kind.

Benni Trost-Bär - Morbus Perthes

Hallo, ich bin Benni Bär, der Tröstebär der Kinder die den Morbus Perthes haben. Ich hatte die Krankheit auch, als ich noch ein kleiner Bär war. Das Foto hat Astrid Möller von mir gemacht, als ich noch im Krankenhaus war, man sieht noch, dass ich mich nicht darüber freue. Die Minder, die Im Krankenhaus wegen Morbus Perthes operiert werden müssen, de bekommen von mir diesen Tröstebären, aber ohne Krücken, denn die brauche ich ja nicht mehr. Den Teddy gibt dir der Doktor.

Unsere kostenlosen Morbus Perthes Informationen haben Sie ja bereits erhalten.

Wenn nicht, können Sie hier anfordern. Hier klicken.

Als ehemals selbst Betroffener möchte ich allen, die mit dem Morbus Perthes zu tun haben, eine umfangreiche Informationsmöglichkeit zur Verfügung stellen, betroffenen Eltern und Großeltern Mut und Hilfe geben, um die Krankheit bestmöglich meistern zu können.

Was Sie hier weiterhin erwartet:

Umfassende, allgemein verständliche Informationen über den Morbus Perthes die Sie nur hier finden. Rat und Hilfe bei Ihren besonderen Fragestellungen und unsere große Informationsveranstaltung der Deutsche Morbus Perthes Tag.

Diese Homepage ist in mehrere Bereiche gegliedert, so wie sich der Verlauf eines Morbus Perthes darstellt:

*Von vorher bis zur Diagnose

*Von der Diagnose bis zur Behandlung

*Von der Behandlung bis zur Ausheilung

  Von der Ausheilung bis viele Jahre später

* Für akut betroffene Eltern unverzichtbar

Morbus Perthes
>